15 BEITRÄGE0 KOMMENTARE

Hanf-Pedia

Wissenschaftlicher Name
– Cannabis Sativa

Ordnung
– Rosenartige

Familie
– Hanfgewächse

Gattung
– Hanf (Cannabis)

Hanf als Kulturpflanze

Nur ohne Vorurteile ist es möglich etwas wissenschaftlich zu betrachten. Der Fragende wo sich das Wissen aneignen möchte, sollte immer ein offenes Auge haben, nicht abgeschreckt gegenüber neuem sein und Mut beweisen, alte Überzeugungen abzulegen.

Vermutet man weiterhin Hanf als schlimmes Rauschgift, was zudem noch den Konsument süchtig macht, wird man nie das Verständnis der Pflanze erlangen.

Denn schon lange vor unserer Zeit war der Hanf wohl als Geschenk der Natur angesehen worden, egal ob für den medizinischen Gebrauch mit entsprechender Konsumform oder für den Freizeitgebrauch und der Rauschwirkung. Mancher Orts wäre das Ablehnen eines Joints eine schlechte Geste…

 

Kulturelle Bedeutung

In der heutigen Zeit leben wir so schnell und so unabhängig, damit die Bedeutung immer mehr verloren geht. Vergleicht man die Bedeutung des Büffels für die nordamerikanischen Indianer mit der des Hanfes findet man Ähnlichkeiten. 

Der Büffel war für die Indianerkulturen wohl das wertvollste Tier. Sie berufen ihre Kultur nur auf dem Büffel. Warum ist das so? Das Tier lieferte den Stämmen alles was sie zum Leben benötigen, alle Teile wurden kulturell benutzt. Fleisch, Fett und Blut für die Ernährung – Knochen und Sehnen dienten als Werkzeug und Schmuck – Hörner und Fälle wurden zu Kleidung verarbeitet – weitere Teile für Instrumente oder als Aphrodisiaka genutzt.

Aber warum rede ich hier von Büffeln wenn es doch um Hanf geht. Tatsächlich wurde auch der Hanf komplett verwertet, hier wurden ebenfalls alle Teile genutzt zu unterschiedlichen Zwecken. Samen als Nahrung für Vögel und Menschen – gutes Hanföl für vielseitige Verwendung – die weiblichen Blüten als bekanntes Rauschmittel und für den medizinischen Gebrauch – Die Blätter dienen für Cremes oder Pasten – die Stengel nutzt man für Kleidung, Baumaterialien, Seile, Papier, Netze. 

Wohl deshalb wurde der Hanf schon so früh kultiviert. Die alten Chinesen mit ihrer alternativen Heilmedizin nutzen ihn, so wie die Inder und Germanen.

 

Beiträge über Kultur